Herzlich Willkommen auf der Website des Netzwerk Musikhochschulen

Das Netzwerk Musikhochschulen ist ein Verbund von elf deutschen Musikhochschulen und befasst sich mit den Themen „Lehr- und Personalentwicklung” und „Qualitätsentwicklung“. Die elf Verbundpartner entwickeln spezifisch für die Musikhochschulen angepasste Workshops und Instrumente (Evaluation) und beraten sich wechselseitig.

Die Workshop Angebote richten sich an alle interessierte Kolleginnen und Kollegen aus Lehre und Verwaltung sowie in speziellen Formaten an Studierende. Auch für netzwerkexterne Hochschulen ist eine kontingentierte Teilnahme an den Workshops möglich.

Die Netzwerk Musikhochschulen hat das Ziel, die Lehr- und Personalentwicklung sowie die Hochschulentwicklung und Forschungen in Bezug auf die Musikhochschulen zu fördern sowie entsprechende Formate und Instrumente für Austausch und Reflexion den Interessierten bereitzustellen.

 

Aktuelles:

Weiterbildungsangebote im Netzwerk Musikhochschulen

Workshops im kommenden Wintersemester

Angebotsflyer WS2014-15Im kommenden Wintersemester setzt das Netzwerk Musikhochschulen sein Weiterbildungsangebot fort. Wieder im Programm sind u.a. das interkulturelle Kompetenztraining und der Workshop zu herausfordernden Situationen in der Lehre. Neu ins Programm aufgenommen haben wir einen Workshop zum Bereich E-Learning. Für Führungskräfte in der Verwaltung bietet das Netzwerk Musikhochschulen auch dieses Mal wieder einen zweitägigen Workshop an, diesmal zu dem Thema „Erfolgreiche Teamführung an Musikhochschulen“.

Ausführliche Informationen zu vergangenen Angeboten sowie zum aktuellen Programm und zur Anmeldung finden Sie im Bereich "Downloads".

Workshop für Lehrende mit Führungsaufgaben in der akademischen Selbstverwaltung

Als künstlerisch oder wissenschaftlich Lehrende Hochschule führen: Wie kann dies noch besser gelingen?

Nachdem der Workshop für Führungskräfte in der Verwaltung im letzten Semester sehr gut angenommen wurde, knüpft das Netzwerk Musikhochschulen an dieses Konzept an.

Wieder gibt es einen zweitägigen Workshop in der Pelikan-Residenz in Hannover, der sich diesmal speziell an Lehrende mit Führungsaufgaben richtet.

Weiterbildungsangebote im Netzwerk Musikhochschulen

 

WorkshopprAngebotsflyer SoSe 2014ogramm startet in die zweite Runde

 

Im Sommersemester 2014 startet das Netzwerk Musikhochschulen zum zweiten Mal sein Weiterbildungsangebot für Lehrende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung in den zwölf Netzwerkhochschulen. „Wissenschaftliche Arbeiten betreuen und bewerten“, „Kollegiale Beratung für die Praxis“ und „Interkulturelles Kompetenztraining“ sind einige Beispiele aus dem Themenspektrum.
Das gesamte Workhopangebot finden Sie in unserem Flyer, den Sie hier downloaden können.
Die Ansprechpartnerin/den Ansprechpartner an Ihre Hochschule können Sie dieser Liste entnehmen.

Lehrveranstaltungsevaluation für Seminare startet im Sommersemester an sechs Hochschulen

Fragebogen

Das Netzwerk Musikhochschulen führt im kommenden Sommersemester erstmals eine Lehrveranstaltungsevaluation durch. An der HFK Bremen, der HfM Detmold, der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, der HfM Freiburg, der MH Lübeck und der HfM Saarbrücken können jeweils bis zu 20 Seminare evaluiert werden. Die Vorbereitung laufen aktuell auf Hochtouren. Zwar sind die Rahmenbedingungen bereits geklärt und das allgemeine Konzept des Fragebogens erstellt, jedoch werden die Fragebögen nach den individuellen Bedürfnissen der sechs teilnehmenden Hochschulen angepasst.
Die Befragung ist als formative Evaluation angelegt, d.h. die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer werden in der Mitte des Semesters befragt. Das Netzwerk Musikhochschulen erstellt dann innerhalb einer Woche eine Auswertung. Dies gibt den Dozentinnen und Dozenten die Möglichkeit, die Ergebnisse mit ihren Studierenden rückzukoppeln und noch im laufenden Semester Veränderungen umzusetzen.
Bei Fragen zur Lehrveranstaltungsevaluation wenden Sie sich an Hr. Govinda Wroblewsky: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 05231 975-857

Unterkategorien