Herzlich Willkommen auf der Website des Netzwerk Musikhochschulen

Das Netzwerk Musikhochschulen ist ein Verbund von elf deutschen Musikhochschulen und befasst sich mit den Themen „Lehr- und Personalentwicklung” und „Qualitätsentwicklung“. Die elf Verbundpartner entwickeln spezifisch für die Musikhochschulen angepasste Workshops und Instrumente (Evaluation) und beraten sich wechselseitig.

Die Workshop Angebote richten sich an alle interessierte Kolleginnen und Kollegen aus Lehre und Verwaltung sowie in speziellen Formaten an Studierende. Auch für netzwerkexterne Hochschulen ist eine kontingentierte Teilnahme an den Workshops möglich.

Die Netzwerk Musikhochschulen hat das Ziel, die Lehr- und Personalentwicklung sowie die Hochschulentwicklung und Forschungen in Bezug auf die Musikhochschulen zu fördern sowie entsprechende Formate und Instrumente für Austausch und Reflexion den Interessierten bereitzustellen.

 

Aktuelles:

Neu: Erklärvideo zur Wechselseitigen Begutachtung

Hier erfahren Sie mehr über das Peer-Review-Verfahren Wechselseitige Begutachtung, das musikhochschulspezifische Elemente und Kernprozesse studiengangbezogen in den Blick nimmt.

Artikel zur Evaluation von Ensembleunterricht erschienen

Der Ensembleunterricht, also Lehrveranstaltungen in Kammermusik- und Bandformationen, Chören und Orchestern, gehört neben dem Einzelunterricht zu einer der wesentlichen Besonderheiten in der Lehre an Musikhochschulen. Zur Evaluation solcher Lehrformate gab es bisher im deutschen Sprachraum wenig bis keine Ansätze und Instrumente. Im Netzwerk Musikhochschulen wurde nun ein kompetenzorientiertes Evaluationsinstrument entwickelt, das auf einer umfangreichen Befragung von Lehrenden zu Lernzielen und Gelingensbedingungen des Ensembleunterrichts basiert. Die Entwicklung dieses Instruments haben Melanie Franz-Özdemir und Frederic Neuß in einem nun erschienenen Beitrag in der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) dargestellt. Der Artikel kann unter folgendem Link abgerufen werden: http://www.zfhe.at/index.php/zfhe/article/view/1044.

Optimal Üben – praxisnahe Tipps und Anregungen für Lehrende und Studierende Neuerscheinung von Prof. Susan Williams in Kooperation mit dem Netzwerk Musikhochschulen

In einer englischen sowie deutschen Fassung steht ab sofort ein Praxis-Leitfaden zum Thema Üben zum kostenlosen Download zur Verfügung. Als Kooperationsprojekt zwischen Prof. Susan Williams (HfK Bremen, Königliches Konservatorium Den Haag) und dem Netzwerk Musikhochschulen entstanden, richtet er sich sowohl an Studierende als auch an Lehrende. Aufbauend auf aktuellen Erkenntnissen im Bereich der Performance Science bietet der Leitfaden zahlreiche Übungen und Anregungen für das Unterrichten und das eigenständige Üben. Begleitend zum Leitfaden bietet die Autorin Workshops für Lehrende und Studierende zum Thema an. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie haben Interesse am Buch zur PDF-Version mit anschaulichen Methodenkarten für die Übepraxis? Unter optimal-ueben.com erhalten Sie nähere Informationen.

Wozu Musik studieren? Strategische, inhaltliche und formale Aspekte der Studiengangsgestaltung

Herzliche Einladung zur 4. Jahrestagung des Netzwerks Musikhochschulen am 15. und 16.11.2017 an der HfM Detmold. Klicken Sie hier hier für weitere Informationen.

Unterkategorien