Keine Praxis ohne Theorie - Keine Theorie ohne Praxis

summer school kleinDas Netzwerk Musikhochschulen richtete seine zweite Summer School aus - die Dokumentation ist online

 

Die Beziehung zwischen Praxis und Theorie gilt als problematisch. Für das Lehren und das Erlangen eines umfassenden Musikverständnisses ist der interdisziplinäre Austausch jedoch unerlässlich und gewinnbringend. Deswegen widmete das Netzwerk Musikhochschulen diesem Thema vom 21. bis 23. September seine zweite Summer School. Zu der Veranstaltung kamen über 30 Lehrende vorwiegend musiktheoretischer Fächer aus Musikhochschulen in ganz Deutschland und der Schweiz. "Der Zulauf war so groß, dass wir die Teilnehmergrenze erhöhen mussten", freut sich Maria Saulich, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Netzwerk Musikhochschulen die Veranstaltung organisiert hat.

Für alle, die sich Näher für die Verknüpfungsmöglichkeiten von Musiktheorie und Instrumental- und Gesangspädagogik interessieren, steht die Dokumentation der Tagung hier zum Download bereit.